Blueberry Lemon scones

So last Friday, after all the dues at university, Constantin, a close friend of mine and I decided to finally make some delicious scones. I simply love homemade scones – especially when they are made with blueberries . It’s so easy to make and I have no idea, why I haven’t shared a recipe for these super delicious blueberry lemon scones with you guys already. Last year I’ve been focusing on my study , when the blueberries were in full bloom and completely missed them. So it made me even more happy to see them blooming this year.  I’m having a great summer so far – these days are so hot here, so it’s the best to have a simple baking session with just some essentials that will later join a cold iced coffee.

  • 300 g flour
  • 70 g brown sugar
  • 2 tbsp baking powder
  • 1/2 tsp salt
  • 80 g cold butter
  • 200 g fresh blueberries
  • 100 ml cream
  • 100 ml milk
  • 1/4 lemon rind
  • 2 Eggs

Preheat the oven to 180°C. Lightly grease a baking sheet, or line with parchment.Whisk the dry ingredients in a bowl. Add the butter and milk and work it into the dry ingredients until the mixture is unevenly crumbly, I recommand using your fingers for that. Gently mix the blueberries with the dry ingredients. Stir together the eggs, lemon zest. Add to the dry ingredients and stir very gently, just until combined. Now time to make some little pizzas.  Sprinkle with coarse sparkling sugar.Bake the scones for 20 to 25 minutes, or until lightly browned and a cake tester or toothpick inserted into a scone comes out dry. Remove from the oven, and serve warm. 

 

German Translation

Nachdem vergangenen Freitag alle Abgaben hinter mir lagen, war es endlich mal wieder Zeit für eine neue Backsession. Constantin, ein sehr guter Freund von mir und Ich hatten beschlossen englische Scones mit Blaubeeren und Zitronenstückchen zu backen. Es gibt doch wirklich nichts besseres als ofenfrische Scones, gerade weil sie super einfach zu machen sind und mit Blaubeeren einfach ein Traum sind. Das Rezept geht so schnell und die meisten Zutaten hat man wahrscheinlich schon zuhause, dass ich überhaupt nicht verstehen kann, warum ich das Rezept noch nicht früher mit euch geteilt habe. Letztes Jahr zur selben Zeit habe ich leider die Blaubeerenzeit etwas verpasst, da ich mich auf die Uni vorbereitet habe, umso mehr habe ich mich gefreut sie dieses Jahr blühen zu sehen und sie direkt am Feld selbst zu pflücken. Dazu einen Iced Coffee und es ist der perfekte Sommertag!

  • 300 g Mehl
  • 70 g braunen Zucker
  • 2 EL Backpulver
  • 1/2 TL Salz
  • 80 g kalte Butter
  • 200 g frische Blaubeeren
  • 100 ml Sahne
  • 100 ml Milch
  • 1/4 Zitronenschale
  • 2 Eier

Den Ofen auf 180 ° C vorheizen. Backblech einfetten oder mit Backpapier auslegen. Die trockenen Zutaten in einer Schüssel vermengen und die Butter und Milch hinzufügen. Mit den Fingern die Zutaten miteinander vermengen, bis es ungleichmäßig krümelig ist. Blaubeeren vorsichtig mit dem entstandenen Teig mischen. Eier, Zitronenschale am besten in kleinen Stückchen zu dem Teig geben und sehr vorsichtig verrühren, bis es sich zu einer Masse verbindet. Jetzt ist es Zeit ein paar Pizzen zu machen. Teig halbieren und ausbreiten, sodass eine kreisrunde Teigfläche entsteht. In beliebig viele Teile schneiden und mit grobem, Puderzucker bestreuen. Die Scones 20 bis 25 Minuten backen, oder bis sie leicht gebräunt sind. Aus dem Ofen nehmen und warm servieren.

 

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

  • Hey Niklas,
    das klingt gut und schnell gemacht. Wie viel Zitrone hast du denn genommen und wie dick sollten die ‚Pizzen ‚ sein?
    Viele Grüße und eine schöne Uni -freie Zeit ,
    Sarah

    • Hej Sarah, das sollte ich unbedingt noch einfügen! Bei der Zitrone haben wir das ganze eigentlich frei schnauze gemacht. Ein paar Streifen der Schale abgeschält und in kleine Würfel geschnitten. So wie du es am liebsten magst, aber ich glaube wir haben etwa 1/4 der Zitronenschale verwendet. Die Pizzen würde ich höchstens 2 cm machen, die gehen noch ein bisschen auf 🙂

      Liebe Grüße
      Niklas

  • Klingt super lecker, und das Englisch fluppt schon richtig gut :). Ich wollte schon immer mal Scones backen, habe es auch einmal versucht, aber sie sind überhaupt nicht aufgegangen. Denke, mit deinem Rezept wage ich einen zweiten Anlauf 🙂